Dietzel Hydraulik: Website-Texte für Maschinenbau

3 Minuten
01.06.2023 

Dietzel Hydraulik gibt es seit 50 Jahren. Angefangen hat der Gründer Klaus Dietzel in den 70ern im Ruhrgebiet mit dem Verlegen von Rohrleitungen in Hüttenbetrieben. Nach der Wende 1989 verlegte die Firma ihren Hauptsitz nach Beerwalde im Altenburger Land. Mittlerweile hat Dietzel vier Standorte in Europa und ist einer der führenden Systemlieferanten für hydraulische Leitungstechnik. Sie arbeiten mit allen großen Maschinen-Herstellern in Europa und in Übersee zusammen. Sie werden geschätzt vor allem wegen ihrer individuellen Sonderlösungen technisch anspruchsvoller Leitungssysteme und ihrer effektiven Produktionsstandards vom Einzelstück bis zur Großserie. Made in Germany. Und nun war die Zeit reif für neue Website-Texte.

Dietzel: Das DIN-Kauderwelsch des Fachsprech

Wir sollten für die neue Website die alten Texte komplett überarbeiten. Doch das ist leichter gesagt als getan. Bei Dietzel Hydraulik arbeiten Ingenieure. Die lieben, was sie tun, und sind meist umgeben von anderen Ingenieuren. Dass die mal in die Verlegenheit kommen, Nicht-Ingenieuren ihre Arbeit erklären zu müssen, passiert selten und wenn dann schauen sie oft schon nach kürzester Zeit in leere Gesichter. Nicht weil das Thema uninteressant ist, sondern weil es voller Fachsprech und DIN-Kauderwelsch steckt. Und bei Latein und Altgriechisch schalten viele einfach ab. Wir nicht. Uns war es wichtig, dass Dietzel-Prinzip verständlich zu kommunizieren und damit ein gutes Produkt noch besser zu machen.
 
Denn das Dietzel-Prinzip ist denkbar einfach. „Hydraulik fließt von A nach B. Der Weg dazwischen ist Dietzel.“ Doch bis wir es so klar mit nur wenigen Worten auf die Spitze setzen konnten, war es ein langer Weg.

Call für Call weniger Fragezeichen

Um zu verstehen, was Dietzel ausmacht und wie ihre Produkte entstehen, haben wir viele Stunden online oder am Telefon über Kühlerkreisläufe, Getriebe, Hydraulik-Lösungen und strömungsoptimierte Leitungen mit Mikrorillenkontur gesprochen. Dabei haben wir viele Gespräche über die Bedeutung der Fachsprache und ihre Übersetzung geführt und uns am Ende einander angenähert. Die Ingenieure haben gelernt, ihre Produkte dem Laien zu erklären und wir wissen jetzt einfach alles über Durchfluss, Temperatur und Reinheit von Hydraulik-Öl.

Bis zum Boden sehen

Während des Projekts haben wir gelernt, wie wichtig es ist, Abläufe voll und ganz zu verstehen, bevor wir darüber schreiben können. Auch wenn wir mit unseren penetranten Nachfragen für das ein oder andere Stirnrunzeln bei Dietzel gesorgt haben, kann sich das Ergebnis sehen lassen. Mit einer Hauptansprechpartnerin im Unternehmen funktionierte die Kommunikation tadellos. So konnten wir Fragen bündeln und schneller ans Ziel kommen.
 
Die Texte finden Sie auf der neuen Webseite von Dietzel.

blau-ei-1280x1280

Aufgabe: Website-Texte Dietzel Hydraulik
Branche: Maschinenbau

Kunde: Dietzel Hydraulik